<
Ilmenauer Studentenclub e.V. & FeM e.V. präsentieren

Eintrittskarten  //  Bands  //  Festival-CD // Streaming  // Trailer // LIVE-STREAM


Indoor

IndOOr – die Bilanz: 4 Jungs aus dem Osnabrücker Land im Alter von 19-22, die es gelernt haben zu rocken. Und das in über 100 schweiß-treibenden Shows in vielen Teilen Deutschlands. Was im Herbst 2004 mit Supportshows für die Chartstürmer Silbermond begann, war nur der Startschuss. Es folgten Konzerte mit Revolverheld, Die Happy, Empty Trash, 200Sachen, EL*KE, Itchy Poopzkid, Dover, Alternative Allstars, Rantanplan, Jupiter Jones, Heideroosjes, die Schröders, the Busters, Brainless Wankers, Schrottgrenze und sogar ein Angebot der Rocklegenden Status Quo flatterte ins Haus. Das bisherige Highlight war mit Sicherheit das „Schooljam“ - Finale auf der Internationalen Musikmesse Frankfurt 2006. IndOOr war eine der acht Finalbands, welche aus über 1000 deutschlandweiten Bewerbungen hervorgingen. Aber es sind nicht nur diese Erfolge, auf welche IndOOr zurückblicken können: 100 Konzerte verbinden – sowohl die Band als auch die Fans, welche sich inzwischen zu einer festen Fangemeinde zusammengeschlossen haben. Sogar ein sehr aktiver Fanclub wurde gegründet. Das Ziel haben IndOOr jedoch noch lange nicht erreicht. Sie stecken gerade noch mitten im Marathon – bislang nur auf der Überholspur. Wie es weitergehen soll, zeigt ihr jüngstes Werk: „Wide Awake“ - kein Titel könnte besser passen, denn hell wach sind die Jungs auf jeden Fall, was sie auch auf der CD beweisen: 4 Songs, die überraschen, aufrütteln, rocken und im Ohr bleiben. Die Songs sind so eingängig, dass man sie immer wieder hören möchte, aber auch so komplex, dass man immer wieder etwas Neues entdecken kann. Es zeigt sich eine enorme Vielseitigkeit, Kreativität und Weiterentwicklung der musikalischen Fähigkeiten aller Bandmitglieder. Kein Wunder – denn „Indoor“ haben sich auf ihre neue CD gut vorbereitet und sogar einige Bandcoachings mit Profis wie Henning Rümenapp (Guano Apes) und Stephan Gage (Produzent Texas Lightning) hinter sich, was man beim Hören deutlich spürt. Insgesamt wirkt ihre neue CD viel überlegter und erwachsener - „Wide Awake“ erzählt halt nicht mehr ausschließlich von den Problemen der Liebe, sondern von denen des Lebens.
Inzwischen wissen die Jungs, was sie wollen und wachsen zu einer ernstzunehmenden, längst nicht mehr Anfängerband heran. Das erkannten auch Produzent Markus Gumball (u.a. Guano Apes, Tamoto, Lovex) und Nadine Zacharias vom Cubeaudio Tonstudio Göttingen. Dort werden Indoor im Mai 2008 mit den Aufnahmen beginnen und noch mal richtig Gas geben, das best mögliche rauszuholen.
Man kann sich also jetzt schon auf die Ergebnisse und die nächsten 100 Shows der Jungs freuen und hoffen, dass man sie hier und da mal live erwischt…


Auftrittstag: 17.05.08            Auftrittszeit: 22:15 Uhr            Bühne: 2

    Homepage


  




My Flint //  Summer's Dying // Bakkushan //  Datura //  Acoustic Rocks //  Angelas Park //  Bad Punchline //  Glazed Finish


Sample Case //  Jona:S //  Good Mourning //  Infected //  Without Words //  The Doneones //  Indoor //  No Fuse
special guest: RAFIKI








Dokufilm NWF 2006// Trailer
Contact Sitemap Home